Lade Veranstaltungen

Heike Trinker liest Tania Blixen:
Babettes Gastmahl
mit anschliessendem Dinner

Tania Blixens berühmte Erzählung: eine Novelle, eine Romanze, ist das lukullische Märchen von einer Köchin, die auszog, die Bescheidenheit zu lernen, und dafür mit einem Fest der Sinne dankt.

1871: Babette, eine gefeierte Köchin aus Paris, muss in Folge der blutigen Aufstände der Pariser Commune das Land verlassen. Durch Vermittlung eines Landsmannes landet sie an einem Fjord in Norwegen und wird von den Schwestern Phillipa und Martine aufgenommen, die einer pietistischen Gemeinde vorstehen. Klaglos verrichtet Babette zwölf Jahre lang ihre Dienste im Haushalt der asketisch lebenden Schwestern – dann erfährt sie von einem Lotteriegewinn in Höhe von 10.000 Francs. Sie beschließt, der Gemeinde ein Festmahl zu bereiten…

Tania Blixen spricht mit dieser Erzählung große Themen an. Sind die Bedingungen, Kunst zu schaffen, immer gegeben? Was bedeutet das Ringen um künstlerische Perfektion, wenn es bei denjenigen, die dieses Ringen miterleben, keinen Widerhall findet?

Nach der Lesung der Schauspielerin Heike Trinker sind die Gäste zu einem Dinner eingeladen, einem Festmahl…

Heike Trinker, von 1980 bis 1986 studierte sie Theologie in Bielefeld, Marburg und Heidelberg. Ihre Schauspielausbildung absolvierte sie von 1986 bis 1989 an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Sie ist auf den Bühnen und in TV-Produktionen zu Gast. Eine großartige Vorleserin!

Tania Blixen, 1885 bei Kopenhagen geboren, ließ sich nach dem Studium der Malerei in Kenia nieder, wo war siebzehn Jahre lang eine Kaffeefarmbetrieb. In den 30er Jahren kehrte sie nach Dänemark zurück, wo sie 1962 auf dem elterlichen Anwesen starb und beerdigt wurde. Ihr bekanntestes Buch ist Afrika, dunkel lockende Welt (1937), das unter dem Titel Jenseits von Afrika mit Meryl Streep und Robert Redford verfilmt wurde. Babettes Fest erschien 2022 in neuer Übersetzung bei Manesse unter dem Titel Babettes Gastmahl.

Bildnachweis: © Sandra Hoever (Trinker) 

Alle Salons sind eine Einladung der Gastgeber. Sie öffnen ihr Haus und laden im Anschluss zu „Wein und Käse“ o.ä. ein.
Die Eintrittsgelder finanzieren die Honorare der Künstler:innen und Referent:innen. Sie sind als eine Art Umlage zu verstehen.

Zu Gast im

Hofgut Georgenthal

Eine Rückzugsoase inmitten der wunderbaren Natur des Rheingau-Taunus-Kreises – und trotzdem von den Metropolen Frankfurt und Wiesbaden aus schnell zu erreichen. Eine kleine Insel der Ruhe, auf der alles, was Sie erleben, zu Ihrer persönlichen Auszeit wird.

Samstag
Nov 16, 17:00

Georgenthal 1
Hohenstein bei Wiesbaden

Salon vor Ort

Ähnliche Salons

Siehe alle Salons
Seminar 2

Schreibwerkstätten

Daniel Schreiber
Schreibseminar
August 2024
Wie will ich schreiben?
kurzfristig 1 PLatz frei!

Donnerstag, Aug 1, 16:00 - Sonntag, Aug 4, 13:00

KASSEL – Bad Wilhelmshöhe

Alina Herbing Homepage

Lesung | Gespräch | Apéro

Alina Herbing
Tiere, vor denen man Angst haben muss

Sonntag, Aug 11, 12:00

HANNOVER – Kleefeld

Seminar 2

Schreibwerkstätten

Daniel Schreiber
Schreibseminar
August 2024
!!!fully booked!

Sonntag, Aug 25, 16:00 - Mittwoch, Aug 28, 13:00

HESSENBURG – Ostsee

Leave a Comment